Deutlicher Heimsieg des VSV Unihockey

Der VSV Unihockey gewinnt das 1. Heimspiel im Jahr 2022 gegen Zell am See souverän mit 6:1. Die Villacher traten extrem dominant auf und beschäftigten die Gäste aus Zell im eigenen Drittel. Schon in den ersten Minuten des Spielen erspielten die Draustädter einige Großchancen, scheiterten jedoch oft am Schlussmann der Zeller.12 Minuten dauerte es bis schließlich Timo Schmid nach Vorlage von Christoph Steiner den VSV mit 1:0 in Führung brachte. Weitere Offensivaktionen der Villacher führten zu den Toren 2 und 3 im ersten Drittel. Mit einem komfortablen 3:0 ging man also in die erste Pause. Im 2. Abschnitt starteten die Villacher genauso energisch. Druckvoll von einer Chance zu nächsten, blieben die Tore allerdings aus. Es benötigte 2 Powerplays für die Villacher um auf 5:0 davon zu ziehen.Relativ deutlich der Vorsprung und die Gäste aus Zell am See ohne wirkliche Chancen um in diesem Spiel Fuß zu fassen. Im dritten Abschnitt stellten die Villacher auf 6:0.Ein Anschlusstreffer bzw. Ergebniskosmetik für die Gäste gelang noch 4 Minuten vor Schluss.

Somit auch das erhoffte Shutout für Tormann Timmo Taurer dahin.Nichts desto Trotz gewann man das Spiel mit 6:1 relativ deutlich und dominant in Villach.

Bilderbezugsquelle @hockey24/7