Finaleinzug gesichert!

Der VSV Unihockey gewinnt Auswärts in Klagenfurt mit 6:0!

Der VSV Unihockey gewinnt das 2. Spiel  in der Best of 3 Halbfinal-Serie gegen den KAC souverän Auswärts mit 0:6 und sichert sich somit den Finaleinzug in der österreichischen Floorball Bundesliga.
Die Villacher starteten gewohnt stark und aggressiv in das Spiel. Ein Doppelback von Timo Schmid und Christoph Steiner brachten die Draustädter in den ersten 20 Minuten mit 0:3 in Führung.

Nikolas Velikogne legte zum Start des 2. Drittel im Powerplay nach und stellte auf 0:4.
Anschließend ließen die Villacher etwas nach und der KAC kam vermehrt zu Chancen.
Tormann Timmo Taurer hielt den Kasten allerdings sauber und brachte die Klagenfurter zum verzweifeln.
Coach Stephan Achernig forderte in der 2. Drittelpause wieder mehr Konzentration und besseres Zweikampfverhalten für die Schlussphase.
Die Forderungen wurden prompt erfüllt.
So war es erneut Timo Schmid und Helmut Koloini die gleich zu Beginn des Abschlussdrittels auf 0:6 erhöhten.

Das Spiel wurde zunehmend aggressiver und die Emotionen im Kärntner Derby waren knapp vor dem überkochen.

Timmo Taurer und die Verteidigung des VSV stellten sich jeden Schuss des KAC und brachten dem Torhüter das Shootout.

Schlussendlich steht der VSV Unihockey souverän im Finale wo man allerdings noch auf den Gegner warten muss.
Kapitän Michael Kanduth ist stolz auf die Leistung der Mannschaft: Der Teamgeist, der Spirit und der Zusammenhalt im Team ist sehr stark.
Jeder kämpft für jeden und man ist gerüstet für eine spannende Finalserie.

Coach Stephan Achernig: Ich bin total stolz auf die Mannschaft. Man hat die Forderungen sehr gut umgesetzt und ist kompakt als Einheit aufgetreten!

Finale wir Kommen!
 

© copyright Fotos hockey24/7