Spielbericht Damen Wien - HSI/VSV

Falls unsere Spielerinnen noch müde von der langen Fahrt waren, so wurden sie bereits nach 14 Sekunden durch das erste Tor der Wienerinnen wach gerüttelt. Nichtsdestotrotz versuchten wir unsere geplante Taktik mit einer starken Defensive und einer auf Ballbesitz ausgelegten Offensive durchzuziehen.

Schon im ersten Drittel konnten wir zwar hin und wieder vor das Wiener Tor kommen, dennoch waren es die Wienerinnen, die noch vor der ersten Pause zu einem weiteren Torerfolg kamen. Ab dem zweiten Drittel spielten wir mit mehr Selbstvertrauen und mehr Tempo, wodurch wir auch zu unseren ersten Torerfolgen kommen konnten. In der 28. Minute war es unsere Vera, die den Anschlusstreffer erzielte, wonach in der 35. Minute Katrin nach einer Vorlage von Julia zum Ausgleich traf. Leider kam es kurz vor Ende des zweiten Drittels noch zu einem dummen Wechselfehler von uns, wodurch die Wienerinnen im Powerplay noch auf 3:2 stellen konnten.


Unsere Mädels aber hatten Lunte gerochen und gingen extra motiviert ins letzte Drittel. Vera sorgte im letzten Drittel noch zweimal für den Auslgeich (3:3 und 4:4). In dieser Phase regnete es Torchancen für unsere Mädels, die die Schwächen der Wienerinnen immer besser ausnutzen konnten. In den hektischen Schlussminuten gelang Theresa nach Vorlage von Martina schließlich noch der Führungstreffer. In den letzten zwei Minuten warfen die Wienerinnen noch einmal alles nach vorne, doch drei Lattenschüsse waren die einzige Ausbeute. Mit diesem sensationellen Erfolg im ersten Meisterschaftsspiel konnten wir viel Selbstvertrauen und wichtige Erfahrungen für die nächsten Spiele sammeln. #einteam